Mietbedingungen

 

Der Mietvertrag kommt mit

 

Reinhard Sponer

Friedensstraße 14a

61118 Bad Vilbel

 

zu den folgenden Bedingungen zustande:

 

 

Abschluss/ Zustandekommen des Mietvertrages

 

Der Mietvertrag ist verbindlich geschlossen, wenn die Unterkunft gebucht und zugesagt (Auftragsbestätigung) ist.

Die Buchung kann telefonisch, schriftlich oder per E-Mail erfolgt.

Die Buchung erfolgt durch den buchenden Gast und für alle in der Ferienwohnung

untergebrachten Gäste, für deren Vertragsverpflichtung der buchende Gast wie für seine eigenen Verpflichtungen einsteht.

 

 

Leistung, Preise und Bezahlung

 

Der Übernachtungspreis bezieht sich jeweils auf die gesamte Wohnung mit 5 Schlafplätzen (Einzelbetten), unabhängig davon wie viele Personen die Wohnung nutzen.

Eine Nutzung von mehr als 5Personen ist nicht gestattet.

 

Die Ferienwohnung/ Montage Wohnung hat einen eigenen Eingang, eine Terrasse und ist zweckmäßig eingerichtet.

Die Küche hat eine Standartausstattung mit komplettem Geschirr, zwei Plattenherd, Minibackofen, Kühlschrank, Mikrowelle und diverse Kleingeräte.

Jedoch ohne Spülmaschine.

Alle Zimmer haben einen Fernseher.

Das Gemeinschaftsbad ist mit einer Dusche ausgestattet.

 

Die Mindestmietdauer ist: Anreise Sonntag bzw. Montag, Abreise Freitag, bzw. Samstag.

 

Übernachtungspreis ergibt sich ausschließlich aus dem erfolgten Angebot. Im Rechnungsbetrag sind 7% MwSt. enthalten und werden gesondert aufgeführt.

 

 

Am Ende oder nach 14 Tagen erfolgt eine Reinigung und Bettwäschewechsel.

Der Preis dafür beträgt Brutto 30,00 €.

 

 

Der vereinbarte Preis ist per Vorkasse/ Überweisung oder am Tag der Anreise in Bar fällig.

 

 

Mietdauer und Abreise

 

Am Anreisetag stellt der Vermieter die Ferienwohnung dem Mieter ab 15:00 Uhr oder nach Absprache zur Verfügung.

 

Am Abreisetag ist die Ferienwohnung dem Vermieter bis spätestens 10:00 Uhr geräumt in ordentlichem und besenreinem Zustand zu übergeben.

Mit Zustimmung des Vermieters kann der Zeitpunkt der Abreise verlegt werden.

Dabei hat der Mieter noch folgende Arbeiten selber zu erledigen:

Spülen des Geschirrs und wieder an seinen Platz räumen.

Mülleimer entleeren. Kühlschrank entleeren.

Der Vermieter behält sich vor, bei außergewöhnlicher Verschmutzung diesen in Rechnung zu stellen.

 

Sämtliche Schlüssel sind persönlich zu übergeben.

 

Der Vermieter oder dessen Beauftragter hat das Recht, am Abreisetag, eine Kontrolle und Abnahme durchzuführen.

 

 

Rücktritt

 

Bei Abschluss des Mietvertrages verpflichten sich beide Vertragspartner zur Erfüllung des Vertrages, gleichgültig für welche Dauer der Vertrag geschlossen ist.

Tritt der Gast dennoch vom Vertrag zurück, ist er verpflichtet dies mitzuteilen und der Vermieter ist berechtigt vom Mieter folgende Entschädigungen geltend zu machen:

 

Rücktritt bis 45 Tage vor Mietbeginn 25 % des Mietpreises

Rücktritt 44 bis 33 Tage vor Mietbeginn 45 % des Mietpreises

Rücktritt 32 bis 22 Tage vor Mietbeginn 65 % des Mietpreises

Rücktritt 21 bis 12 Tage vor Mietbeginn 80 % des Mietpreises

Rücktritt 11 Tage vor Mietbeginn bis Mietbeginn 90 % des Mietpreises

 

 

 

Kündigung durch den Vermieter

 

 

Der Vermieter kann das Vertragsverhältnis vor oder nach Beginn der Mietzeit ohne Einhaltung einer Frist kündigen, wenn der Mieter trotz vorheriger Mahnung die vereinbarte Zahlung nicht fristgemäß leistet oder sich ansonsten in einem Maß vertragswidrig verhält, das dem Vermieter eine Fortsetzung des Vertragsverhältnisses nicht zuzumuten ist.

In diesem Fall kann der Vermieter von dem Mieter Ersatz der bis zur Kündigung entstandenen Aufwendung und des entgangenen Gewinns verlangen.

 

 

Pflichten des Mieters

 

 

Der Mieter verpflichtet sich, das Mietobjekt mitsamt Inventar mit aller Sorgfalt zu behandel. Für die Schuldhafte Beschädigung von Einrichtungsgegenstände, Mieträume oder des Gebäudes, sowie der dem Gebäude gehörigen Anlage ist der Mieter ersatzpflichtig, wenn von Ihm oder seinen Begleitpersonen oder Besucher schuldhaft verursacht worden ist.

 

Schäden jeglicher Art sind dem Vermieter unverzüglich zu melden. Der Mieter haftet für die verursachten Schäden.

 

Für die Dauer der Überlassung der Ferienwohnung ist der Mieter verpflichtet, bei Verlassen der Wohnung, Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Licht und technische Geräte auszuschalten.

 

 

In die Toilette und Abläufe dürfen keine Abfälle (auch Hygieneartikel), schädliche Flüssigkeiten und ähnliches hineingeworfen oder –gegossen werden. Treten wegen Nichtbeachtung Schäden auf, so trägt der Verursacher die Kosten der Instandsetzung.

 

 

Die Ferienwohnung ist eine Nichtraucherwohnung. Das Rauchen ist nur im freien gestattet und Raucherabfälle sind in die dafür vorgesehenen Behälter zu entsorgen.

Bei Zuwiderhandlung ist der Vermieter berechtigt, die Wohnung fristlos zu kündigen und die Folgeschäden an den Gast ohne Abzug weiterzugeben.

 

Die Wohnung ist mit einer Schließanlage ausgestattet. Bei Schlüsselverlust ist das dem Vermieter unverzüglich mitzuteilen. Der Mieter haftet bei Verlust eines Schlüssels im vollen Umfang für die Entstehenden Kosten.

 

 

 

 

Rechtswahl und Gerichtsstand

 

 

Es findet deutsches Recht Anwendung. Für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag und seine Erfüllung wird, sowie rechtlich zulässig, die Zuständigkeit des Gerichtes am Ort des Mietobjektes vereinbart.

 

 

Salvatorische Klausel

 

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden oder sollte sich in dem Vertrag eine Lücke befinden, so soll hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt werden. Anstelle der unwirksamen Bestimmung oder zur Ausfüllung der Lücke soll eine angemessene Regelung treten, die, soweit, rechtlich möglich, dem am nächsten kommt, was die Vertragsparteien gewollt haben oder nach dem Sinn und Zweck dieses Ve3rtrages gewollt haben würde, wenn sie den Punkt bedacht hätten.



Dein Weg zu uns

auch zu Fuß


Unsplashed background img 3